Zukunftschancen für junge Frauen im Tourismussektor

Guter Service ist Service von Männern und Frauen. Die Gleichstellung von weiblichen und männlichen Angestellten sorgt vielen Studien zufolge für eine bessere Servicequalität – insbesondere im Tourismussektor. In Tunesien aber, einem Land das in der Region eigentlich auf vielen Feldern eine starke Vorreiterrolle einnimmt,  müssen viele Frauen weiterhin um eine gute Anstellung kämpfen. Die TUI Care Foundation unterstützt Stipendien, mit denen tunesische Studentinnen Praktika in Hotels absolvieren können. Das fördert die Vielfalt und bietet Frauen bessere Chancen auf eine erfolgreiche Karriere in der Tourismusbranche des Landes.

Das Projekt

Tunesien gilt als eines der liberalsten Länder in der arabischen Welt. Trotzdem müssen viele Frauen kämpfen, um eine gute Anstellung im Tourismussektor zu finden. Nur etwa 10-30 % der im Tourismus Beschäftigten in Tunesien sind Frauen. Im Vergleich dazu liegt der Prozentsatz weltweit bei rund 60 %.

Darüber hinaus haben Frauen aufgrund mangelnder Ausbildung in ihrem Job häufig  geringere Entwicklungs- und Aufstiegschancen. Das Ergebnis: Sie verdienen weniger – und von dem geringern Gehalt müssen Sie häufig noch ihre Familien unterstützen.

Ziel des Projekts ist es, Studentinnen der Hotelfachschule Maghrébin Institut de Management et de Tourisme bei Praktika in einem Hotel in Hammamet zu unterstützen. Zur Ausbildung des Tourismusbereichs gehört ein dreimonatiges Praktikum, das aber nicht allen Schülern angeboten wird. Mithilfe eines Stipendiums haben junge Frauen die Möglichkeit, ihre Ausbildung abzuschließen und ihre Chancen auf eine erfolgreiche Karriere im tunesischen Tourismussektor zu erhöhen.

Mit Hilfe der TUI Care Foundation erhielten neun tunesische Schülerinnen ein Stipendium für ein Praktikum in einem Hotel. Im Rahmen der Stipendien können sie praktische Erfahrung sammeln und ihre Chancen auf eine anschließende Laufbahn in der Tourismusbranche erhöhen.

 

Unser Projektpartner
Initiiert wurde das Projekt von der GIZ (Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit) in Tunesien. Es ist Teil des EconoWin (Economic Integration of Women in the MENA Region)-Programms. Die GIZ kooperiert mit dem Maghrébin Institut de Management et de Tourisme.
 

 


Dieses Projekt wurde im Jahr 2013 unterstützt.


 

Projektpartner