Upcycling auf Sansibar

Die legendäre Gewürzinsel Sansibar an der afrikanischen Ostküste ist nicht nur reich an Kultur und Geschichte, sondern auch an Traumstränden und eindrucksvoller Natur. All dies macht Sansibar zu einem immer beliebteren Reiseziel. Doch aufgrund fehlender kommunaler Abfallwirtschaftssysteme stellt Plastikmüll die Insel vor große Herausforderungen. Hinzu kommt, dass die Corona-Pandemie den Tourismus auf der Insel zum Erliegen gebracht hat, was für viele Einheimische, deren Lebensgrundlage zuvor vom Tourismus abhängig ist, in eine schwierige Situation bring.

Die TUI Care Foundation und das Sozialunternehmen Chako haben sich zusammengetan, um zu einem saubereren Sansibar beizutragen. Für die neue Plastik Upcycling-Station werden jährlich 550.000 Tonnen Plastik gesammelt – das sind über 20% des Plastikmülls auf der Insel.

Das Projekt trägt nicht nur dazu bei, die Probleme der Insel in Bezug auf Abfall und Plastik zu lösen, sondern es spielt auch eine wichtige Rolle bei der Schaffung von Arbeitsplätzen. Dabei werden insbesondere Frauen unterstützt und neue Berufsperspektiven eröffnet. 50 neue Arbeitsplätze wurden in der Upcycling-Station geschaffen, in der lokale Frauen, benachteiligte Jugendliche und Kunsthandwerker Produkte aus recyceltem Plastik herstellen, um die Gemeinden der Insel zu unterstützen.

Touristen und lokale Gruppen können an Führungen durch die Fabrik teilnehmen und ihre eigenen Produkte herstellen. Außerdem gibt es eine Boutique und ein Café vor Ort, in denen die gesamte Palette der handgefertigten und aufgewerteten Produkte zum Verkauf angeboten werden. Somit werden auch zahlreiche weitere Beschäftigungsmöglichkeiten für Küchenpersonal, Fremdenführer*innen, Fahrer*innen und Handwerker*innen geboten. Und durch den Verkauf der Produkte soll sich die Werkstatt am Ende der dreijährigen Aufbauphase finanziell selbst tragen.

Nicht zuletzt trägt ein Bildungsprogramm für Grund- und weiterführende Schulen dazu bei, dass die junge Generation mehr über Nachhaltigkeit lernt. 750 Schüler*innen werden durch 50 Lehrer*innen Themen wie Vorteile des Recyclings und die Gefahren, die mit der Verbrennung oder dem Verbleib von Abfällen in der Umwelt verbunden sind, näher gebracht.

PROJEKTPARTNER

Chako bedeutet "Ihr" auf Suaheli, was treffend die Produkte, die Mission und die Vision beschreibt. Das soziale und kreative Unternehmen mit Sitz in Sansibar wurde 2010 gegründet und hat sich zur Aufgabe gemacht, ungebildete und arbeitslose junge Frauen und Männer darin auszubilden, aus Abfall handgefertigte, aufbereitete Gegenstände herzustellen. Ziel ist es, junge Frauen und Männer auszubilden, die (Meeres-)Umwelt zu erhalten und zum Wirtschaftskreislauf beizutragen. Chako ist das erste Mitglied der World Fair Trade Organization (WFTO) in Sansibar und führend in der Förderung fairer Löhne, Arbeits- und Lebensbedingungen sowie des Umweltbewusstseins durch Re- und Upcycling auf der Insel. Das soziale Unternehmen steht für faire Löhne, faire Arbeit, faire Behandlung, faire Chancen, keine Diskriminierung und eine faire Umwelt. Chako investiert all seine Einnahmen in die Schaffung von Arbeitsplätzen, stellt Bildungs- und Sensibilisierungsprogramme auf und entwickelt Lösungen, um den durch den Tourismus verursachten Abfall auf der schönen Insel Sansibar zu recyceln und aufzuwerten.

TALAY
FOLGEN!

Turtle1
Cookies auf tuicarefoundation.com

Für ein optimales Webangebot erheben wir mit Hilfe von Cookies Nutzungsinformationen, die wir auch mit unseren Partnern teilen. Die Cookies sind entweder für die Seitenfunktion notwendig, oder dienen Analyse- und Marketingzwecken. Mit einem Klick auf Zustimmen akzeptieren Sie den Einsatz der nicht funktionsnotwendigen Cookies. Möchten Sie das nicht, klicken Sie auf Ablehnen. Oder Sie nehmen hier detaillierte Einstellungen vor. Jederzeit weitere Informationen zur Cookienutzung finden Sie in unserem Cookie-Hinweis.

Cookie Einstellungen anpassen

Bestimmen Sie selbst mit Hilfe des „Status“-Reglers, welche Cookies wir setzen dürfen. Sichern Sie Ihre Einstellungen mit dem Button „Einverstanden“.

Jederzeit weitere Informationen zur Cookienutzung finden Sie in unserem Cookie-Hinweis.

Cookies Beschreibung Status
Notwendige Cookies benötigen wir, damit Sie sich auf unserer Website bewegen und ihre Funktionen nutzen können. Diese können nicht deaktiviert werden. Cookie-Hinweis
Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und an unsere Statistik-Partner übermittelt werden. Cookie-Hinweis