FOLLOW

TUBA!

Turtle1

Deutscher Konsul kostet die “Flavours of Malaga”

Im Juli hat der deutsche Konsul in Málaga, Herr Arnulf Braun, das Projekt Flavours of Málaga besucht. Gemeinsam mit der niederländischen Saxion University stärkt das Projekt eine Gruppe von Frauen, die in El Perchel, dem traditionellen Arbeiterviertel von Malaga, ein Geschäft im Tourismussektor aufbauen. Die kleine Kooperative heißt “La Alacena del Corralón” und setzt sich zum Ziel, ihr Heimatviertel für Besucher zugänglich zu machen. Man möchte das reiche Kulturerbe der Stadt zeigen, lokale Speisen anbieten und Gästen einen buchstäblichen Blick hinter die Fassade erlauben. Die Gäste dürfen in einen privaten Innenhof der Corralones, den traditionellen Gebäuden im historischen Arbeiterviertel der Stadt.

Herr Braun nahm an einem der ersten Ausflüge teil und besuchte Corralón Santa Sofía, hier empfangen die Frauen Gäste, erzählen persönliche Geschichten, bieten lokale Delikatessen an und gewähren einen intimen Einblick in ihren Lebensstil. Herr Braun sagte: „Es ist bemerkenswert zu sehen, was diese ambitionierten Frauen hier zusammen mit der TUI Care Foundation und der Saxion University erreicht haben. Zwei wichtige Herausforderungen werden hier angegangen, die notwendige Stärkung der lokalen Geschäftsentwicklung und die Gleichstellung der Geschlechter. Der Konsul wurde von Jost Neumann, Head of Strategic Programmes der TUI Care Foundation, und mehr als 40 Gästen begleitet, die diese Exkursion als Teil ihres Urlaubs gebucht haben. Die Besucher hatten vor Ort die Möglichkeit, Produkte zu kaufen, wie beispielsweise ein Buch mit lokalen Rezepten oder handgefertigte Stößel und Mörser.

Nach einem Jahr Training und Vorbereitung realisierten die Frauen von “La Alacena del Corralón” ihre erste touristische Exkursion für solch eine große Gruppe von Urlaubern aus den Niederlanden und Deutschland. Ein großer Moment für alle Beteiligten. Die intime Atmosphäre, warmherzigen Frauen und das exzellentes Essen machten es zu einem authentischen und einzigartigen Erlebnis für alle Teilnehmer. Einer der Besucher kommentierte: "Wir waren schon öfter in Málaga, aber noch nie hatten wir die Gelegenheit, auf diese Weise hinter den Vorhang zu schauen. Es war wunderbar und die Tatsache, dass dieser Ausflug zu einem besseren Lebensstandard für diese charmante Gruppe von Frauen beiträgt, macht es zu etwas ganz Besonderem." Die Besuchergruppe hat zuvor noch die Nachbarschaft von El Perchel erkundet, wo viele populäre Traditionen und Schlüsselmerkmale von Málaga zusammenkommen, wie Flamenco, Gastronomie und die besondere Architektur.

Das Projekt dient als Beispiel dafür, wie touristische Ausflüge zu positiven sozialen Effekten beitragen können und gleichzeitig das Erlebnis der Besucher verbessern, da eine engere Verbindung zwischen ihnen und ihrem Urlaubsziel hergestellt wird. Die Exkursionen werden im Herbst fortgesetzt, und Ende 2019 wird eine Veranstaltung stattfinden, bei der sowohl die  Ergebnisse als auch die zukünftigen Aussichten vorgestellt werden.